Meditation macht dir den Alltag leichter. Sie verändert nachweislich die Funktion und sogar die Struktur des Gehirns. Schlafstörungen, Grübeln, Migräne, Konzentrationsschwäche oder mangelnder Selbstwert sind nur ein paar gute Gründe für’s Meditieren. Auch Blutdruck und Cholesterinwerte sinken mit der Fortdauer der Meditationspraxis. Das Immunsystem profitiert und  das Gehirn verjüngt sich.

Wenn du schon lange eine regelmäßige Meditationspraxis aufnehmen willst, du aber alleine festzustecken scheinst oder mal einen Durchhänger hast: Die Meditation in der Sangha (Sanskrit für Gemeinschaft) einer Kleingruppe und die Anleitung durch einen Meditationslehrer sind überaus hilfreich. 

M.A. Bianca Blaickner hat es als Tirolerin über Berlin nach Neusiedl am See und Wien verschlagen. Seit mehreren Jahren praktiziert sie intensiv Achtsamkeits- und Mettameditation und zieht sich jährlich für lange Retreats nach Asien zurück.

Als Diplomierte Sozialarbeiterin war sie lange im psychosozialen Bereich tätig, zudem absolvierte sie eine Ausbildung zur MSC (Mindful Self Compassion)-Trainerin bei Christopher Germer. Bianca ist  die Verbindung von Achtsamkeit und liebender Güte besonders wichtig, da die Kultivierung dieser zwei Qualitäten uns auf dem Weg zu mehr Annahme und Akzeptanz unterstützt.

TIPP: Meditation mit Bianca Blaickner: Sonntag 24. Juni und Sonntag 22. Juli 2018, jeweils 19:30-20:30 Uhr, Anmeldung erforderlich.

Lakeside Yoga bietet dir in regelmäßigen Abständen neben Körpertrainung auch „Mind“-Einheiten. In ihnen geht es um einen gesünderen, hilfreicheren Umgang mit Stress und Belastung im Sinne von liebevoller Achtsamkeit, Akzeptanz und Präsenz und nicht um Yoga als körperliche Bewegung.

Bei entsprechender Annahme durch unsere Kund_innen bieten wir im Herbst 2018 wöchentliche Meditationseinheiten an!